Heissprägen

Beim Heissprägen wird ein Stempel aus Metall unter Einwirkung von Druck und Hitze in das zu prägende Material gepresst. Dabei kann der Prägung durch den Einsatz von bunten und metallisierten Folien, die es in zahlreichen Farb- und Glanzeffekten gibt, eine äusserst dekorative und edle Wirkung verliehen werden. Wird die Folie weggelassen, spricht man von einer Blindprägung, die vor allem bei Leder oder lederähnlichen Materialien angewendet wird. Für Prägungen braucht es Vorlagen mit relativ groben Strukturen, feine Details lassen sich nicht reproduzieren. Es lassen sich auch Kleinstauflagen realisieren. Die Prägemethode eignet sich für die Kennzeichnung von folgenden Werbeartikeln: Leder- und Kunstlederartikel, Mappen, Agenden, Portemonnaies, Schlüsseltaschen etc.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com